Hetzerath

Unser Dorf stellt sich vor

Aufgrund der rasant steigenden Fallzahlen und zur Aufrechterhaltung der Infrastruktur, insbesondere der Schulen, der Kinderbetreuung sowie der Wirtschaft gilt auch im Kreis Heinsberg ab dem 02. November 2020 eine angepasste Corona Strategie. Diese sieht auch vor, dass private Aktivitäten im öffentlichem Raum, Vereinstätigkeiten, Feiern sowie der Amateursport bis auf Weiteres eingeschränkt oder eingestellt werden.

Liebe Freunde der Auszeit,

in Zeiten von Corona läuft spirituell gesehen für Gläubige in den Kirchen nicht viel. Da Ihr wisst, dass meine Auszeit eine Herzensangelegenheit für mich ist, habe ich mich entschlossen, sie audiomäßig aufzunehmen.

Veranstaltungen werden nach dem ersten Shut down im Frühjahr wieder abgesagt und das öffentliche Leben wird in den kommenden Wochen und Monaten erneut eingeschränkt. Der Schutz vor dem Corona-Virus wird weiter das ganze Land in Atem halten. Wir alle sind angehalten, verantwortungsvoll auf uns und unsere Mitmenschen zu achten. Das wir im Dorf auch in der Krise zusammenhalten, zeigt eine Initiative der Hetzerather Zukunftswerkstatt. Eine Gruppe von engagierten Dorfbewohnern hilft in dieser herausfordernden Situation den besonders betroffenen und hilfsbedürftigen Mitbürgern in Hetzerath, die keine Möglichkeit aus ihrem sozialen Umfeld haben, ihre Grundversorgung zu sichern.

Bereits vor der offiziellen Einweihung des Bücherschrankes - eine ehemalige Telefonzelle - gab es ein Treffen mit der Presse, in dem Thomas Jahn und Gerd Schmalen nicht nur über dieses Projekt, sondern auch über das Engagement der Hetzerather Bürger in der „Zukunftswerkstatt“ sprachen. Der Artikel ist hier nach zu lesen. 

Als Pate des Projekts „Bücherschrank“ konnte Thomas Jahn am Freitag, den 18. September dann Vertreter der Stadt Erkelenz – Herrn Dr. Gotzen und Herrn Mützke sowie den Vertreter der Kreissparkasse Heinsberg – Herrn Philipp Konietzka zur Einweihung begrüßen.

Sonntag, 13. September 2020 - Wahlsonntag! Aber neben den Kommunalwahlen stand nach langer Zeit auch wieder eine Veranstaltungsankündigung im Hetzerather Terminplan auf unserer Homepage. Trotz Corona-Krise fand der Hof- und Garagentrödel bei bestem Wetter und unter reger Beteiligung zum zweiten Mal statt.

Am 13. September 2020 fand die Kommunalwahl in Hetzerath bei bestem Wetter statt. So konnte der Gang zur Wahlurne mit einem Schlendern durchs Dorf verknüpft werden. Zusammen mit der Briefwahl konnte für unser Dorf eine für Kommunalwahl Verhältnisse relativ hohe Beteiligung von knapp 60% erreicht werden. Dazu trug sicherlich auch der intensive aber auch faire Wahlkampf vor Ort bei. Dennoch haben auf der anderen Seite 40% der Dorfbewohner ihr Wahlrecht leider nicht ausgeübt, ob schweigend oder anderweitig verhindert sei dahin gestellt. Wir wollen auch zukünftig möglichst viele Mitbürger zur Abgabe ihrer Stimme bei den Wahlen bewegen.

Liebe Mitglieder der Interessengemeinschaft Hetzerath,
liebe Freunde, liebe Hetzerather,

nach zahlreichen langen Diskussionen und Überlegungen hat der Vorstand der Interessengemeinschaft Hetzerath schweren Herzens die Entscheidung getroffen, alle weiteren geplanten Veranstaltungen für dieses Jahr abzusagen.

Die Landesregierung NRW hat beschlossen, dass die Kommunalwahl am 13. September 2020 wie geplant stattfinden soll. Mit der diesjährigen Kommunalwahl werden neu gewählt: Landrat/Landrätin des Kreises Heinsberg, Abgeordnete für den Kreistag, Bürgermeister/in der Stadt Erkelenz und die Ratsvertreter/innen der Stadt Erkelenz.

Ihre Stimme zählt für die Kommunalpolitik im Kreis Heinsberg und in der Stadt Erkelenz für die kommenden fünf Jahre. Gehen Sie deswegen bitte wählen, entweder in der Stadtverwaltung, per Briefwahl ab dem 17. August 2020 oder aber persönlich in Ihrem Wahllokal in Hetzerath. Auch diejenigen, die zum erstem Mal mal wählen können, sind herzlich willkommen. Wir hoffen auf eine hohe Wahlbeteiligung in Hetzerath.

Seit dem 11. Mai 2020 ist der TuS Hertha Hetzerath wieder in den aktiven Sportbetrieb eingestiegen. Trotz Corona und noch unter sehr eingeschränkten Bedingungen. So starteten wir zunächst in festen Zehner Gruppen auf dem Sportplatz, jeweils mit mindestens 2 Meter Abstand und ohne jeglichen Körperkontakt.

Liebe Freunde der Auszeit,

in Zeiten von Corona läuft es spirituell gesehen für Gläubige in den Kirchen immer noch sehr eingeschränkt. Da Ihr wisst, dass meine Auszeit eine Herzensangelegenheit für mich ist, habe ich mich entschlossen, sie audio mässig aufzunehmen.