Hetzerath

Unser Dorf stellt sich vor

Alle Jahre wieder – bereits seit elf Jahren lädt die Familie Schmalen am ersten Sonntag nach Nikolaus zum Nikolausmarkt auf ihren Hof ein.

Die Niederschrift der 8. Sitzung des Bezirksausschusses Granterath/Hetzerath vom 28. November 2018 ist nun veröffentlicht. Es gibt hierzu einige relevante Themen, die unser Dorf Hetzerath betreffen. Die Niederschrift/Beschlüsse sind abrufbar unter folgendem Link und beziehen sich u.a. auf nachstehende Anträge bzw. Themen.

Liebe Hetzeratherinnen und Hetzerather,

auch in diesem Jahr stand der Vorabend des 2. Advent ganz im Zeichen der Musik. Der Musikverein St. Josef Hetzerath hat die Bevölkerung in und um Hetzerath zu ihrem traditionellem Jahreskonzert geladen. Von vielen kleinen und großen Helfern wurde in unsere Mehrzweckhalle eine weihnachtliche Atmosphäre hinein gezaubert. Die Dekoration des Weihnachtsbaums übernahmen wie in den vergangenen Jahren die Kids der Kinder-Tageseinrichtung kurz vor Beginn der Veranstaltung. Im Namen des Orchesters nochmal herzlichen Dank für dieses tolle Engagement.

Am ersten Dezember, pünktlich um 14.00 Uhr, trafen sich wieder zahlreiche Gäste und Mitglieder der Interessengemeinschaft Hetzerath (IGH) am Kirmesplatz, um an der letzten Veranstaltung der IGH im Jahre 2018, die mit 49 Teilnehmern so gut wie ausgebucht war, teilzunehmen. Nachdem wir letztes Jahr zum Weihnachtsmarkt in Bonn fuhren, war diesmal die Reise im hochmodernen Bus der Firma Rex-Reisen nicht ganz so weit: es ging in diesem Jahr zum beschaulichen Weihnachtsmarkt bei und auf Schloss Merode bei Düren.

Liebe Hetzeratherinnen und Hetzerather,

unser Internetauftritt www.Hetzerath.info wird immer beliebter, das können wir an der Häufigkeit des Aufrufs unserer Homepage nachverfolgen. Herzlichen Dank all jenen, die dafür Sorge tragen, dass unsere Informationen stets aktuell sind. Wie wir aus den vielen Gesprächen um die „Zukunftswerkstatt Hetzerath“ mitgenommen haben, erreichen wir mit unserer digitalen Ausgabe nicht alle Interessenten in unserem Ort, so dass wir uns zur Verteilung einer Printausgabe entschieden haben.