Hetzerath

Unser Dorf stellt sich vor


11. November war Martinstag!

Den ganzen Tag über blickten besonders Familien mit Kindern immer wieder besorgt zum Himmel. Es war ein trüber und regnerischer Tag. Doch dann folgte die Erleichterung - gegen Abend wurde es trocken und als die Kinder mit ihren Laternen in Begleitung von Verwandten und Freunden nach dem Kindergottesdienst in der Kirche St. Josef durch das Portal auf die Straße traten blinzelten sogar vereinzelt Sterne durch die Wolkendecke.

Ein herzliches Dankeschön
Das Leitwort der Sternsinger-Aktion 2018 lautete „Kinderarbeit in Indien“. Hetzerather Vorschulkinder und Schulkinder gingen am 6. Januar als Sternsinger durch das Dorf.

Wildunfall

Aktueller Pressebericht zum Thema Wildunfälle: Rheinische Post 14.12.2017

Der Hinweis "Achtung Wildwechsel" bleibt in 99,9% ohne Folgen... 

Am Freitag, den 27. Oktober gegen 19.00 Uhr kam es zu einem Wildunfall auf der Landstraße von Hetzerath nach Granterath, bei dem ein Reh von einem PKW angefahren wurde. Meine Frau war als nachfolgende Verkehrsteilnehmerin Ersthelferin vor Ort und berichtete mir abends von diesem Vorfall und schloss dabei mit dem Satz: „Das vor Schmerzen schreiende Reh wird

...

Da war ja mal richtig was los in unserem kleinen Ort! Am 08.07.2017 fand das erste Hetzerather Bettenrennen statt. Doch beginnen wir von vorne: geboren wurde diese Idee bei einem Treffen des Vorstands der Interessengemeinschaft. Heinz Willi Wyen erwähnte ein solches Rennen eher beiläufig. Aus dieser kurzen Unterhaltung entwickelte sich schnell die Idee, dies auch bei uns im Ort zu versuchen. Doch für einen Verein war dieses Vorhaben einfach nicht zu stemmen. Die Gemeinschaft der Vereine wurde

...

 

 

Mit Fellnasen auf Tour

Bei der Ideensammlung der Zukunftswerkstatt Hetzerath im Frühjahr 2017 kam auch der Wunsch nach gemeinsamen Spaziergängen und Treffen mit Hund auf. Diese werden jetzt für interessierte Nachbarn angeboten.

Am 29. Juli trafen sich erstmalig Familien aus Hetzerath und Umgebung zum gemeinsamen Zelten auf dem Sportplatz. Mit Unterstützung der Hetzerather Feuerwehr ist am Samstagmittag bei sommerlichem Wetter ein Lager für die ca. 75 Teilnehmer entstanden.